tristezza

Ornithologie

| 1 Kommentar

Am letzten Dienstag durfte ich in den Genuss einer ersten „Anfänger-Vogelkunde-Exkursion“ kommen. Eine liebe Freundin, die auf diesem Gebiet bewandert ist, hat mich mitgenommen und mir viele spannende Dinge über die Vogelwelt erzählt. Ich durfte ihr Fernglas benützen und konnte damit Vögel kennenlernen, die ich bisher noch nie beachtet hatte, geschweige denn mit Namen kannte. Bis anhin kannte ich immerhin schon die Krähen, korrekt genannt die Rabenkrähen, die Störche, die Elstern, die Mauersegler, die Stockenten und die Graureiher.
Aber noch nicht kannte ich das Schwarzkehlchen, den Teichrohrsänger, die Rohrammer, den Zwergtaucher, den Silberreiher und den Kranich. Ausserdem konnten wir Turmfalken beim Brüten und Verspeisen einer Maus beobachten. Und speziell war auch ein Baumfalke beim Rupfen eines erbeuteten Kleinvogels zu erleben. Von Diesem konnte ich durch das Fernrohr Bilder machen mit meiner Handykamera. Seht selbst!

 

 

Für mich hat sich damit eine neue faszinierende Welt aufgetan, die es zu entdecken gilt… ;o)

Ein Kommentar

  1. Ich dacht‘ mir, ich schau mal vorbei …..was du so treibst…….
    Wie ich sehe leckere Sachen backen……..und Exursionen machen…..
    Schönes Leben….. schöne Bilder……..
    Liebe Grüße und schönes WE.
    Gray Owl/Rosi

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial